Verschwörungstheorien und Klassenanalyse: Imperialistische Verdeckte Operationen im Kontext des Klassenkampfs

Bild: Adolf Hitler trifft Thomas J. Watson, Vorstandsvorsitzender von IBM und Präsident der Internationalen Handelskammer, und andere Mitglieder des Vorstands der ICC

Verschwörungstheorien und Klassenanalyse: Imperialistische Verdeckte Operationen im Kontext des Klassenkampfs

Medved Pobedy
Deutsche Übersetzung von Klaus Markstein
17. Februar 2019
LLCO.org

Die Bourgeoisie, das ist ja eben die Konterrevolution. Sie versteckt sich vor dem Volk und zettelt regelrechte konterrevolutionäre Verschwörungen gegen das Volk an.”

– W. Lenin, “Der Achtzehnte Juni” [1]

Einführung

Die Bourgeoisie schmiedet einen Komplott gegen die Arbeiterklasse. Die Kapitalisten und die Imperialisten veröffentlichen nicht ihre Pläne zur Unterdrückung des Kampfes der Arbeiter oder zur Unterwerfung von Nationen. Andererseits sind sie aber auch auf ein hohes Maß an Geheimhaltung angewiesen, um ihre Klassendominanz den Arbeitern und den Armen gegenüber zu erhalten.

Genauso, wie es heute viele Missverständnisse bezüglich des Klassenkampfs gibt, gibt es auch viele Missverständnisse bezüglich der Natur von Verschwörungen und von verdeckten Operationen. Um die Menschheit von ihrer derzeitigen, miserablen Lage der Unterdrückung und Ausbeutung durch die Hände der Imperialisten zu befreien, und um einen revolutionären Sieg über die Bourgeoise zu erringen, muss die Arbeiterklasse die wahre Natur des Klassenkampfs verstehen. Der Klassenkampf beinhaltet unzählige verdeckte Operationen, die von Agenten des Imperialismus ausgeführt werden. Viele dieser Operationen sind direkt gegen links gerichtet; alle von ihnen dienen dem Erhalt oder der Ausweitung der imperialistischen Hegemonie. Tatsächlich ist der Klassenkampf ein Klassenkrieg, und wie der berühmte Militärstratege Sunzi beobachtete, “[gründet] [j]ede Kriegsführung auf Täuschung”.

Mit ihrem riesigen Unternehmens-Propaganda-Apparat sind die Imperialisten in der Lage, die öffentliche Meinung, sowohl in den Ausbeuter-Ländern des Globalen Nordens als auch in den ausgebeuteten Ländern des Globalen Südens, zu manipulieren. Sie überfluten die Medien mit falschen Informationen[3], um ihre wahren Absichten und Aktivitäten und ihre Verbrechen und Verschwörungen zu verschleiern. Die Imperialisten gingen sogar so weit, als dass sie den Ausdruck “Verschwörungstheorie” zu einer Waffe machten, um die Massen zu täuschen.[4] In der heutigen westlichen Gesellschaft bedeutet das Aufzeigen der Lügen des Imperialismus, als “Verschwörungstheoretiker” abgestempelt zu werden. Dies überrascht keineswegs, wenn man bedenkt, dass das Ziel der Imperialisten die Abwendung einer starken Linken ist, indem sie die Massen uninformiert und fehlgeleitet halten.

Die Neuigkeiten von heute sind morgen Geschichte. Die falschen Geschichten, die von der imperialistischen Propaganda generiert werden, werden in den imperialistischen[5], und oft auch in den ausgebeuteten, Ländern in die Geschichtsbücher geschrieben. Deshalb haben große Teile der weltweiten Arbeiterklasse, inklusive der Arbeiteraristokratie im Globalen Norden und der überausgebeuteten Arbeiterklasse im Globalen Süden, falsche Auffassungen von der Geschichte. Diese können nur durch ein hohes Maß an kognitiver Dissonanz koexistieren, d.h. viele Leute haben einen zusammenhangslosen, verschlungenen Blick auf die Geschichte, der nicht die logische Bedeutung der Fakten entschlüsseln kann. Dieses Fehlen von akkuratem historischem Wissen spiegelt das Fehlen von revolutionärem Klassenbewusstsein in der Arbeiterklasse wieder; tatsächlich ist es ein wesentlicher Teil davon.

Die Pläne des Kapitalismus und des Imperialismus zu verstehen, ist essentiell, um sie zu besiegen und um die Arbeiterklasse und die vereinte Front gegen den Imperialismus zu stärken. Die wahre Natur der imperialistischen verdeckten Operationen zu verstehen ist essentiell für die Arbeiterklasse, um das nötige Klassenbewusstsein zu entwickeln, um die Revolution erfolgreich zu organisieren und auszuführen.

Was ist eine Verschwörung?

Zuerst sollten wir erläutern, dass eine “Verschwörung” ein geheimer Plan von zwei oder mehr Menschen zur Durchführung einer illegalen Handlung ist. Laut dieser Definition liegt bereits jedes Mal eine Verschwörung vor, wenn zwei Leute planen, einen Laden auszurauben, ein Auto zu stehlen, sich an Kreditkartenbetrug zu beteiligen etc., ohne jemand anderen davon wissen zu lassen. Tatsächlich sind Verschwörungen ziemlich alltäglich und es werden regelmäßig Menschen vor Gericht für die Verschwörung zu verschiedensten Verbrechen verurteilt. Politische Verschwörungen, die von den imperialistischen Militär- und Geheimdienstbehörden ausgeführt werden, beinhalten unter anderem Attentate, Terrorismus unter falscher Flagge und Putsche.[6] Die imperialistischen, kriminellen Verschwörungen werden so lange ungestraft bleiben, bis die imperialistische Bourgeoisie durch eine globale Revolution abgesetzt wird.

Der Sinn politischer Verschwörungen ist das Erreichen bestimmter politischer Ziele, die Veränderung der existierenden politischen Landschaft. Alle politischen Verschwörungen dienen der Stärkung einer und der Schwächung einer anderen Klasse innerhalb des Klassenkampfs. Bourgeoise politische Verschwörungen dienen üblicherweise den Interessen der Bourgeoisie und revolutionäre politische Verschwörungen dienen üblicherweise der Arbeiterklasse (obwohl Verschwörungen nach hinten losgehen können, sowohl in der Ausführung als auch bezüglich der gewünschten politischen Effekte).

Natürlich sind die meisten Verschwörer in den Reihen der Arbeiterklasse nicht in der Position, um große Mengen an Propaganda zu generieren, um sich in den Augen der Öffentlichkeit zu entlasten oder um Beamte wie Polizisten und Richter zu manipulieren, so wie Mitglieder der herrschenden Klasse das können. Im Gegensatz zur Arbeiterklasse haben die Kriminellen, welche die herrschende, kapitalistische Klasse ausmachen, mächtige Positionen in riesigen Unternehmens-, Regierungs-, Militär- und Geheimdienstnetzwerken inne. Sie sind in der Lage, großangelegte Verschwörungen mit ausgeklügelten Taktiken, bedeutender finanzieller Unterstützung und riesigen Propagandakampagnen in den Unternehmensmedien auszuführen.

Historische Beispiele für Konterrevolutionäre Verschwörungen

Ein historisches Beispiel für eine konterrevolutionäre politische Verschwörung ist die geheime Absprache zwischen dem preußischen Kanzler Bismarck und dem französischen Präsidenten Thiers bezüglich der Unterdrückung der Pariser Kommune im Jahr 1871. Karl Marx bemerkte: “Die Verschwörung der herrschenden Klasse zum Umsturz der Revolution durch einen unter dem Schutz des fremden Eroberers geführten Bürgerkrieg […] gipfelte in dem Blutbade von Paris.”[7] Des Weiteren war Paris, laut Marx, “das einzige ernstliche Hindernis auf dem Wege der konterrevolutionären Verschwörung”.[8] Unglücklicherweise waren die revolutionären Arbeiter von Paris nicht ausreichend vorbereitet, um mit der konterrevolutionären Verschwörung und der mörderischen Belagerung, die damit einherging, klarzukommen. Die Kommune ging verloren, sie ertrank im Blut der Arbeiter.

Ein weiteres Beispiel für eine konterrevolutionäre Verschwörung ist die Zusammenarbeit des russischen, zaristischen Generals Kornilow und des Chefs der Übergangsregierung Alexander Kerenski, mit dem Ziel, im Jahr 1917 den Petrograder Sowjet zu zerschlagen, bevor er die Macht ergreifen könnte. Lenin erklärte: “[A]lle Gegebenheiten der Kornilowschen Verschwörung beweisen, […] daß Kerenski in die Kornilowgeschichte aufs stärkste verwickelt ist […].”[9]

Das militärische Eingreifen der westlichen Nationen, darunter Frankreich, das Vereinigte Königreich und andere, gegen den neugeformten Sowjetstaat in Russland 1918 brachte ebenfalls eine Verschwörung mit sich: “[Englische Geheimagenten] hatten den Auftrag, einen bewaffneten Aufstand gegen die sowjetische Ortsverwaltung […] einzuleiten. […] [W]eißgardistische, gegenrevolutionäre Verschwörer beteiligten sich an den Vorbereitungen.”[10]

In der Tat besaß die gesamte Konterrevolution in Russland eine verschwörerische Natur: “[…] die russischen liberal-monarchistischen Bourgeois unter dem Zarismus […], die zwar vor den “Übergriffen” der zaristischen Politik Furcht hatten, noch mehr aber das Volk fürchteten und daher zu einer Politik der Beschwichtigung des Zaren, folglich zu einer Politik des Paktierens mit dem Zaren gegen das Volk übergingen.”[11] Und dennoch, im Gegensatz zur Pariser Kommune ging der revolutionäre Sowjetstaat siegreich aus dem konterrevolutionären Kampf hervor. Die sowjetischen Arbeiter waren angemessener vorbereitet und besser organisiert als die Pariser Arbeiter und waren in der Lage, die Kräfte der Konterrevolution, trotz all der Geheimhaltung und der dreckigen Tricks, die von den Imperialisten und ihren Mitverschwörern eingesetzt wurden, zu besiegen.

Wann auch immer sich die Bourgeoisie mit der Gefahr einer Revolution konfrontiert sieht, wird sie auf alle möglichen Arten verschwörerischer Aktivitäten zurückgreifen, um zu versuchen, ihre Dominanz wieder geltend zu machen. Wie Mao dem chinesischen Volk 1950 sagte: “Die gesamte Partei und das ganze Volk müssen ihre Wachsamkeit gegenüber den verschwörerischen Aktivitäten der Konterrevolutionäre erhöhen.”[12] Selbstverständlich braucht die Bourgeoisie nicht die Gefahr einer Revolution, um zwielichtige Aktivitäten zu betreiben; grundsätzlich erfordert schon allein der Erwerb von größerem Reichtum und größerer Macht Verschwiegenheit, Arglist und Rücksichtslosigkeit.

Aktuellere Beispiele reaktionärer und konterrevolutionärer Verschwörungen beinhalten die Ermordung des Anführers der Black Panther Fred Hampton in den Vereinigten Staaten im Jahr 1969 und die COINTELPRO-Operationen gegen andere Linke; die vielfältigen Coups und Attentate, in deren Visier die antikolonialen und revolutionären Bewegungen der 1960er und 70er Jahre in Afrika, Lateinamerika und Asien standen; der Tonkin-Zwischenfall, der zum Eingreifen des US-Militärs in Vietnam führte; und die Iran-Contra-Affäre mit ihrer groß angelegten Unterstützung der USA für die rechten Contras in Nicaragua.

Der Zweck dieses Artikels ist es nicht, jede imperialistische verdeckte Operation zu untersuchen, um für alle einen logischen Tathergang abzuleiten, sondern er soll eine klare Erklärung für die Wichtigkeit von verdeckten Operationen und Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit dem Klassenkampf bieten. Die hier aufgeführten Beispiele sollen als Anfangspunkt zur Verdeutlichung der Tragweite der imperialistischen verdeckten Operationen und ihrer Konsequenzen für den Klassenkampf dienen.

Verschwörungstheorien

Eine “Verschwörungstheorie” ist eine Theorie, die versucht, eine Reihe von Ereignissen als Ergebnis einer Verschwörung zu erklären. Die Wissenschaft der Verschwörung ähnelt der Forensik in so fern, als dass sie ebenfalls nach Beweisen sucht, die die Täter mit einem Verbrechen in Verbindung bringen. Obwohl jede Wissenschaft zu einem gewissen Grad politischem Einfluss ausgesetzt ist, ist die Verschwörungstheorie, aufgrund ihrer offenkundig politischen Natur und der offensichtlichen Motivation der imperialistischen Bourgeoise zur Verschleierung der Wahrheit über ihre Verbrechen, eines der kompliziertesten und verwirrendsten Fächer. Deshalb ist das Fach der Verschwörungstheorie getrübt durch Falschinformationen – Lügen, Auslassungen, Verfälschungen, gefälschte Beweise – und wird von den Verbreitern von Falschinformationen der Regierung, der Unternehmen und der Geheimdienste überwacht. Diese Propagandisten werden für das Betrügen der Öffentlichkeit gut bezahlt. Es gibt aber nicht nur den persönlichen Anreiz der Verschwörer für das Unterdrücken der Wahrheit, sondern auch eine Tendenz der Bevölkerung, eine falsche Geschichte zu wiederholen, um ihre Klassenprivilegien zu schützen und sich an wahrgenommene soziale Normen anzupassen.

Viele sogenannte Verschwörungstheorien sind tatsächlich Lügengeschichten – imperialistische Propaganda mit dem Ziel, die materielle Wirklichkeit zu verschleiern und jene, die sie verstehen wollen, zu verwirren und gleichzeitig in den Augen der Öffentlichkeit zu diskreditieren. Die “Fake News”-Rhetorik, die seit 2017 vom imperialistischen Propagandaapparat ausgekotzt wird, ist eine eben solche Lügengeschichte, die verschleiern soll, dass die westlichen Medienunternehmen selbst die größte Verantwortung an der Produktion von “Fake News” tragen.[13]

“Verschwörungstheorien” von Propagandisten, Wahnsinnigen, die nicht einmal versuchen, sich an Fakten zu halten (wie jede Weltsicht, die von der materiellen Wirklichkeit Abstand nimmt) sollten verworfen werden; dennoch sollten diese Lügengeschichten nicht mit echten Theorien verwechselt werden, die eine akkurate materielle Analyse bieten. Natürlich machen auch manchmal ehrliche Leute Fehler und echte Verschwörungstheoretiker können Theorien entwickeln, die überwiegend akkurat sind aber doch irgendwo Fehler aufweisen. Eine fehlerhafte Verschwörungstheorie ist nicht zwangsweise ein Täuschungsversuch; dennoch schwindet die Glaubwürdigkeit von Leuten, die regelmäßig Lügengeschichten wiederholen.

Manche Verschwörungstheorien können höchst akkurat sein, wenn es um das Beschreiben der Realität geht. Andere wurden vielleicht von Propagandisten in die Welt gesetzt, um absichtlich die Realität zu trüben. Wieder andere können von Leuten mit guten Absichten stammen, die aber falsch informiert und irregeführt sind. So wie jede akkurate wissenschaftliche Theorie, beschreibt auch eine akkurate Verschwörungstheorie die materielle Wirklichkeit durch eine schlüssige Schilderung und die logische Verknüpfung aller verfügbaren Fakten und Beweise, die mit einer Verschwörung verknüpft sind, ohne Widersprüche oder das Auslassen bestimmter Fakten und ohne sich auf unbestätigte Behauptungen zu verlassen. Eine wertvolle Theorie besitzt erklärende und/oder vorausschauende Kraft.

Materialismus, Logik und Beweise

Grundsätzlich gibt es zwei Herangehensweisen an das Thema Verschwörungstheorie: Materialismus oder Idealismus, Logik oder Dogma, Wissenschaft oder blinder Glaube. Es stimmt, dass Materialisten manchmal idealistische Fehler begehen können und dass die Aussagen von Idealisten hin und wieder einen gewissen Sinn ergeben. Aber der zugrunde liegende Ansatz, den jemand verfolgt, ob dieser nun im Kern materialistisch oder idealistisch ist, bestimmt den Unterschied zwischen einer Suche nach Wahrheit und dem Abfinden mit Fantasie. Natürlich ist das revolutionäre Klassenbewusstsein, das die Menschheit braucht, um sich selbst zu befreien, von der Wahrheit und von einer logischen Beurteilung der existierenden materiellen Wirklichkeit abhängig. Nur eine wissenschaftliche, materialistische Analyse kann den richtigen Weg der Massen nach vorne zum revolutionären Sieg ebnen. Der Erfolg der Revolution hängt nicht nur von der passenden Ausrichtung der sozialen Kräfte auf der Grundlage der Klassenallianzen, die zwischen den radikalen und den progressiven Elementen einer Gesellschaft geschmiedet wurden, ab, sondern auch von einer höchst aufmerksamen und gut organisierten Arbeiterklasse, die die Natur der konterrevolutionären Verschwörungen, die gegen sie ausgeführt werden, versteht.

Egal, ob wir es mit Verschwörungstheorie oder Klassenanalyse (oder sonst irgendeiner Art von Wissenschaft) zu tun haben, ist der Materialismus von äußerster Wichtigkeit, da er die einzig logische Form der Analyse ist. Die Verschwörungstheorie ist eine Methode zum Verstehen bestimmter historischer Ereignisse, die eine komplizierte und kryptische Natur aufweisen, wohingegen marxistische Klassenanalyse eine Methode zum Verstehen der historischen Entwicklung von Klassenstrukturen im breiten Kontext der sozialen, politischen, ökonomischen und kulturellen Bedingungen ist. Marxismus und Verschwörungstheorie widersprechen sich nicht. Korrekte Verschwörungstheorie verstärkt korrekte Klassenanalyse, und andersherum, da das Ziel von beiden, sowohl von Verschwörungstheorie als auch von Klassenanalyse, die Bereitstellung eines akkuraten Verständnisses der materiellen Wirklichkeit ist. Dennoch kann Verschwörungstheorie allein keine adäquate Erklärung für die generelle historische Entwicklung der heutigen Gesellschaft bereitstellen; nur angemessene, marxistische Klassenanalyse, basierend auf historischem Materialismus, kann dies.

Inakkurate Verschwörungstheorien, inklusive derer die von imperialistischen Propagandisten und von Menschen mit einer regen Fantasie und wenig Interesse für Beweise erfunden wurden, gehören ins Reich des Idealismus. Als Materialisten unterstützen Marxisten keine idealistischen Auffassungen der Geschichte und aktueller Ereignisse. Wie alle echten Wissenschaftler verwenden auch Marxisten Beweise, um ihre Behauptungen zu stützen und vertrauen nicht auf Überzeugungen, Aberglaube, unbegründete Annahmen, vorgefasste Meinungen, Hörensagen, Gerüchte oder Dogmen, um ihre Argumente zu formulieren. Sie verlassen sich auch nicht auf persönliche Beleidigungen, emotionale Appelle, Beschimpfungen oder andere kindische Eskapaden. Marxisten wählen einen kritischen, analytischen Ansatz zur Sezierung der materiellen Wirklichkeit, indem sie den historischen Entwicklungsprozess eines bestimmten Phänomens betrachten und die Kräfte und die materiellen Bedingungen, die seine Entwicklung beeinträchtigen und seiner Existenz zugrunde liegen, begutachten. Verschwörungen und verdeckte Operationen besitzen, wie alle Phänomene, einen historischen Entwicklungsprozess, der, sofern Fakten und Beweise existieren, untersucht werden kann.

Werkzeuge der Täuschung

Die meisten Menschen heutzutage sind komplett unwissend über das Maß an Raffinesse der imperialistischen Propaganda und verdeckter Operationen. Das muss sich ändern, wenn die Arbeiterklasse sich selbst von ihren Ketten befreien soll.

Verdeckte Operationen sind äußerst kleinteilig. Individuen, die in solche Aktivitäten involviert sind, werden von ihren Vorgesetzten nur über das informiert, was sie wissen müssen, um ihre Aufgabe zu erfüllen.[14] Das erlaubt das geheime Planen und Ausführen von großen und ausgeklügelten Operationen durch die Imperialisten. Die Imperialisten nutzen einen Ansatz von Zuckerbrot und Peitsche, um die Massen zu kontrollieren, indem sie denen, die bereit sind, sich selbst zu verkaufen und willige Komplizen des Imperiums zu werden, Geld anbieten [15] und diejenigen, die sich dem Imperium widersetzen, verletzen oder bedrohen. Jene, die in imperialistische verdeckte Operationen involviert sind, werden gewöhnlich gut für ihre Arbeit bezahlt, können sich aber Attentaten, Verhaftungen oder Schlimmerem ausgesetzt sehen, wenn sie Informationen über diese geheimen Aktivitäten ausplaudern.[16]

Die Imperialisten benutzen ausgeklügelte Methoden, um verdeckt Individuen oder Gruppen anzugreifen. Es gibt unzählige Möglichkeiten für die Imperialisten, ein Individuum zu ermorden und das Verbrechen zu vertuschen – Selbstmord, ein Unfall, oder eine Überdosis an Drogen werden oft als praktische Vertuschungsgeschichten verwendet. Drogen, die verdeckt von Agenten des Imperialismus verteilt werden, werden benutzt, um Aktivisten und Aktivistengruppen durcheinanderzubringen und sogar um ganze Völker zu lähmen. Lockspitzel infiltrieren politische Gruppen, um sie auszuspionieren, Chaos und Uneinigkeit zwischen den Mitgliedern zu sähen, ideologische Spaltung zu erreichen, gefährliche oder illegale Aktivitäten anzuzetteln oder um sie psychologisch oder physisch zu schädigen.[17] Die Imperialisten bezahlen Protestanten, um sich in den Straßen mit reaktionären und pro-imperialistischen Botschaften zu versammeln, damit die Firmenmedien geeignete Bilder haben, um die öffentliche Meinung zu manipulieren.[18] Sie spielen verschiedene Gruppen gegeneinander aus, indem sie regelmäßig “Teile und herrsche!”-Taktiken gegen ihre Feinde, andere Nationen und gegen die Arbeiterklasse anwenden.[19] Terrorismus ist ein oft genutztes Werkzeug der Imperialisten, das manchmal die Form einer militärischen Invasion und Belagerung oder eines Luftbombardements annimmt aber auch in Form von terroristischen Angriffen unter falscher Flagge, für die andere verantwortlich gemacht werden, oder Unterstützung für terroristische Stellvertreterarmeen und bezahlte Todesschwadronen auftreten kann.[20] Außerdem nutzen die Imperialisten Chemikalien, Strahlung und biologische Stoffe, um Individuen oder Gruppen zu vergiften. Manchmal testen sie neue, geheime Waffen an nichtsahnenden Leuten.[21] Jede dieser verachtenswerten Aktivitäten wird im Geheimen geplant und im Interesse der imperialistischen Bourgeoisie, gegen die Interessen der Arbeiterklasse, ausgeführt.

Bezüglich imperialistischer Propaganda: Da die imperialistische Bourgeoisie alle großen Nachrichtenproduzenten im Westen besitzt, ist es sehr einfach, die Informationen, die die Öffentlichkeit erreichen zu koordinieren und zu kontrollieren. Wie Lenin sagt:

“Die Presse- und Versammlungsfreiheit in der bürgerlichen Demokratie ist die Freiheit der Reichen, sich gegen die Werktätigen zu verschwören, die Freiheit der Kapitalisten, Zeitungen zu bestechen und aufzukaufen. Ich habe das in der Presse schon so oft erläutert, daß es mich langweilte, es wiederholen zu müssen.”[22]

Heute hat sich die imperialistische Propagandamaschine in einen riesigen und komplexen Apparat entwickelt, in dem Medienunternehmen, PR-Firmen und Geheimdienstbehörden zusammenarbeiten, um ein permanentes Netz aus Lügen und Falschinformationen zu schaffen.[23] Imperialistische Militärgeheimdienste führen regelmäßig verdeckte Operationen gegen Regimes und Organisationen, die sich dem Imperialismus entgegenstellen, aus, während die Firmenmedien das Ereignis verfremden, um den Zielgruppen die Schuld in die Schuhe zu schieben.[24] Imperialistische Medienproduzenten verleumden und beschimpfen die Opfer des Imperialismus und denken sich absurde Geschichten aus, um die Verbrechen des Imperialismus zu rechtfertigen.[25]

Die Imperialisten wenden in ihrer Propaganda zahllose Methoden der Desinformation und der Täuschung an, um die öffentliche Meinung bezüglich ihrer verdeckten Operationen zu manipulieren, wobei sie die aktuellste Psychologie und Massenpsychologie benutzen, um ihre diesbezüglichen Ziele zu erreichen. Die imperialistische Propaganda verwendet dabei Techniken aus dem Unternehmensmarketing und der Firmenwerbung, sowie aus der militärisch-geheimdienstlichen Kriegsführung und Techniken zur Verhaltensmodifikation, Bereiche der Wissenschaft, die sich zu einem gewissen Grad bereits überlappen. Durch ihre Propaganda erschaffen die Imperialisten strukturierte Ideologien in den Köpfen der Massen, um sie besser sozial kontrollieren zu können.[26] Die ideologischen Weltanschauungen, die die Imperialisten in den Köpfen der Massen verankern, sind resistent gegenüber Fakten und Logik und setzten sich fest. Jene Individuen, die regelmäßig imperialistische Propaganda konsumieren und ihre Botschaft unkritisch hinnehmen, werden zu Papageien der imperialistischen Desinformation.[27] Die kulturelle und psychologische Aufbereitung, die aufgrund der Imperialisten und ihrer Papageien stattfindet, ist höchst schädlich für die Arbeiterklasse, da sie der Unterdrückung der Entwicklung eines revolutionären, proletarischen Klassenbewusstseins dient.

Imperialistische Propaganda wurde zur Manipulation der Gefühle der Menschen für politische Zwecke entworfen.[28] Sie wurde zur Manipulation der Leute auf der Grundlage ihrer Mutmaßungen über die Welt und die Politik entworfen.[29] Imperialistische Propaganda nutzt “Wahrnehmungssteuerung”, um politische Angelegenheiten auf eine irreführende Weise, welche die Menschen zur Unterstützung des Imperialismus überlistet, zu präsentieren.[30] Sie verwendet massenhaft Techniken zur Normalisierung, um dominante kulturelle und politische Trends, Geschichten und Werte zu etablieren, die zu den Interessen der imperialistischen Bourgeoisie passen.[31] Sie verwendet Techniken, die Menschen dazu bringen, auf bestimmte Arten politischer Phänomene und auf bestimmte Botschaften auf eine bestimmte Weise zu reagieren.[32] Sie verwendet Techniken der hypnotischen Induktion[33], um ihre Zuschauer anfälliger für Überzeugungen und unterbewusste Manipulation zu machen. Die Nutzung unterschwelliger Botschaften ist in der imperialistischen Propaganda weit verbreitet[34], einschließlich der Nutzung sexueller unterschwelliger Botschaften.[35]

Die Imperialisten arbeiten oft aufwendige Desinformationskampagnen aus,[36] um ihre verdeckten Operationen zu vertuschen, was zu vielen falschen Schlüssen bei naiven Erforschern dieser Phänomene führt. Imperialistische Propaganda fördert regelmäßig Lügengeschichten, die das Imperium zur Rechtfertigung seiner Verbrechen und Angriffe nutzt.[37] Diese Geschichten werden in den Mainstream-Medien permanent wiederholt, auch in Hollywood-Filmen und Fernsehsendungen, sowie in sozialen Netzwerken wie Facebook. Bei dem Versuch, die Realität hinter inszenierten terroristischen Angriffen und anderen imperialistischen verdeckten Operationen zu vertuschen, legt die imperialistische Propaganda manchmal eine falsche Fährte, um die Aufmerksamkeit von den echten, bedeutenden Fakten abzulenken, die andernfalls etwas Licht auf das vorliegende Verbrechen werfen könnten.[38] Vorgetäuschte Nebenhandlungen sind eine praktische Methode zur Ablenkung von wichtigen Problemen und zur Stärkung von Lügengeschichten.[39] Die imperialistische Propaganda verbreitet manchmal “Limited Hangout”-Theorien. Das sind Erzählungen, die ein paar Fakten und sogar ein gewisses Maß an Schuld seitens der Verschwörer anerkennen aber gleichzeitig die wichtigsten und belastendsten Tatsachen verschleiern oder meiden.[40]

Die Imperialisten setzen beim Verschleiern ihrer ihrer Verbrechen und ihrer verdeckte Operationen oft auf gefälschte Beweise[41] und falsche Zeugen[42]. “Krisenschauspieler”, also Leute, die Opfer oder Zeugen von inszenierten traumatischen Ereignissen wie Schießereien oder Bombardements spielen, kommen manchmal zum Einsatz, um Lügengeschichten in den Unternehmensmedien zu verbreiten (wie bei den Weißhelmen in Syrien).[43] Der imperialistische Propagandaapparat nutzt des Weiteren Greenscreens[44] und computergenerierte Bilder[45], um realistisch wirkendes, gefälschtes Videomaterial zu produzieren. Die Komplexität der imperialistischen Propaganda nimmt mit neuen Fortschritten in Wissenschaft und Technik zu. Das darf man nicht vergessen, wenn man imperialistische Täuschungen und verdeckte Operationen analysiert.

Die imperialistische Propaganda verwendet oft Angst, um ihr Publikum zur Annahme einer bestimmten politischen Position, zum Beispiel der Akzeptanz von Kriegsvorbereitungen, zu drängen.[46] Regelmäßig wendet sie Emotionalität an, um die Leute davon abzuhalten, die tiefer liegenden Probleme zu betrachten, die den fabrizierten Geschichten, die ihnen von den Unternehmensmedien präsentiert werden, zu untersuchen. Imperialistische Propaganda macht starken Gebrauch von Assoziationen zwischen Wörtern, Bildern, Geräuschen und Gedanken, um die Emotionen und das Verhalten ihrer Zuschauer zu manipulieren.[47] Feinde des Imperialismus werden, genauso wie radikale und revolutionäre Botschaften, in der imperialistischen Propaganda durchgehend mit negativen Gedanken assoziiert. Trigger-Wörter werden häufig verwendet, um Menschen emotional zu manipulieren[48], mit dem Ziel, ihre politische Weltanschauung zu beeinflussen. Indem sie bestimmte Fakten mit negativen Gedanken und Emotionen verknüpfen, sind die Imperialisten in der Lage, die Leute vom Verstehen der Wahrheit über imperialistische verdeckte Operationen und der Wahrheit über den Klassenkampf abzuhalten.

Manchmal verbreiten die Imperialisten Desinformation in Form von unechten Verschwörungstheorien, um sich selbst allmächtig und unbesiegbar erscheinen zu lassen, sich selbst den Verdienst an Ereignissen zuzuschreiben, an denen sie nicht beteiligt waren und durchdachte und erschreckende Geschichten von Kontrolle und Omnipräsenz in Umlauf zu bringen.[49] Diese Arten der Falschmeldung dienen der Verwirrung der Massen und dem Hervorrufen von Gefühlen der überwältigenden Machtlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Niederlage und Verzweiflung in denen, die diese Themen erforschen.

Die imperialistische Propaganda denkt sich oft Strohmann-Argumente aus, um aus der “Widerlegung” von Verschwörungstheorien, die in Wirklichkeit akkurat die imperialistischen verdeckten Operationen aufdecken, eine Show zu machen. Es ist ein billiger aber effektiver Trick, eine dumme und befremdliche Version einer Verschwörungstheorie zu erstellen, um Verschwörungstheoretiker zu diskreditieren und alle von ihnen als irrationale Spinner abzustempeln.[50] Marxisten und ehrliche Wahrheitssuchende sollten Tricks der “Sippenhaft”, die von den Imperialisten benutzt werden, vermeiden; eher sollten sie auf Beweise und vorsichtige Analyse vertrauen, bevor sie ein Fazit zu solch trüben und strittigen Geschichten ziehen.

Die imperialistische Propaganda diffamiert jene, die es wagen, tiefer zu blicken, indem sie ihnen das Fehlen von Patriotismus, Treue, Ehrlichkeit, Vernunft, moralischer Integrität etc. vorwirft. In der ganzen imperialistischen Propaganda werden Verschwörungstheoretiker als paranoid, verrückt oder sogar gefährlich verspottet und angeschmiert.[51] Kommunisten, Anti-Imperialisten und andere politisch Radikale werden ähnlich behandelt.[52] Die Imperialisten wollen nicht, dass die Arbeiterklasse versteht, wie das kapitalistisch-imperialistische System verfährt oder wie sich die Arbeiterklasse organisieren kann, um ihre Unterdrückung zu beenden. Die Imperialisten versuchen die Stimmen all derer, die den Massen ein fortgeschritteneres Bewusstsein zu verleihen suchen, zu unterdrücken. Jene, die Verbrechen des Kapitalismus und des Imperialismus ansprechen, werden ausgegrenzt und ruhig gestellt.

Zwietracht Sähen

In den Vereinigten Staaten und andernorts gibt es eine starke Spaltung zwischen der “Social Justice”-Bewegung und “Wahrheits-Bewegung”. Das ist kein Zufall; die Imperialisten haben ihre Propaganda (sowohl die Mainstream-Propaganda als auch die “alternative”) so gestaltet, dass sie Aktivisten in diese zwei Kategorien einteilt und so gut wie möglich für ihr gegenseitiges Ausgrenzen sorgt. Für das Erreichen dieses Ziels werden oft “Torwächter” (Agenten, die sich als politische Experten ausgeben, mit zugeteilten Verhaltensregeln und Gesprächsthemen) benutzt.[53] Solche Torwächter halten Liberale und Linke grundsätzlich davon ab, die von den Imperialisten gesponserten verdeckten Operationen zu begutachten.[54] Gleichzeitig verstärken sie die reaktionären nationalistischen und pro-kapitalistischen Ansichten unter den konservativen Zuhörern.[55] Die Imperialisten tun dies, um jene mit liberalen und linken Tendenzen naiv und in Unwissenheit über die wahre Natur von imperialistischen verdeckten Operationen, in Unwissenheit darüber, wie die Massen manipuliert werden, zu halten, während sie diejenigen mit einem ohnehin schon limitierten Verständnis von imperialistischen verdeckten Operationen von wichtigeren Dingen im Zusammenhang mit Klassen und sozialer Gerechtigkeit ablenken. Und natürlich nähren die Imperialisten sowohl in den Liberalen als auch in den Konservativen eine durch und durch reaktionäre, bourgeoise, reformistische und anti-marxistische Denkweise, um sie von jeglichen Gedanken an revolutionäre Organisation abzubringen.

Hauptsächlich wegen der Propaganda und der verdeckten Manipulation verschiedener politischer Gruppen mit COINTELPRO-ähnlichen Taktiken durch die Imperialisten,[56] herrscht heute in den Vereinigten Staaten eine Situation vor, in der die liberale sogenannte “Linke” überwiegend mit Identitätspolitik, Gender-Fashion und dem inhaltslosen Erfinden von Slogans beschäftigt ist,[57] während das Reich der Verschwörungstheorien normalerweise als das Territorium von rechten Liberalisten gilt[58], deren größte Sorge dem Erhalt ihres Privateigentums und anderer Klassenprivilegien gilt. Beide, die liberale “Linke” und die konservative Rechte sind vollständig in bourgeoisem Individualismus versunken, abgeschnitten von jeglichen Gedanken an die Einheit der Arbeiterklasse oder an revolutionäre Organisation – eine Situation, die es den Imperialisten erlaubt, ihrer Agenda, ungehindert durch irgendeine bedeutende antikapitalistische oder antiimperialistische heimische Opposition, weiter nachzugehen.

Der Autor Michael Parenti erklärt:

“Was man von den Linken neuerdings mitbekommt, ist eine Debatte, in der Leute sagen ‚Wir dürfen nicht auf Verschwörungen schauen, wir müssen das größere institutionelle System betrachten‘. Das ist ein Argument, das von Alexander Cockburn, Noam Chomsky, Chip Berlet und allen möglichen Leuten gemacht wird und ich denke, es ist ein fehlerhaftes Argument… Es geht nicht um Verschwörung oder die Macht einer Klasse, es geht um Verschwörung und die Macht einer Klasse.”[59]1

Die Tendenz unter allgemein respektierten, angeblich “linken” politischen Persönlichkeiten zur Vermeidung der Analyse von möglichen imperialistischen verdeckten Operationen führt dazu, dass viele unter den Linken derartige Theorien lächerlich machen und sie ablehnen, ohne vorher gründlich die materielle Realität untersucht zu haben. Das fügt der Arbeiterklasse und der Revolution großen Schaden zu. Es führt zu Verwirrung, Sektierertum und Spaltung innerhalb der Arbeiterklasse und es behindert die Entwicklung eines revolutionären, proletarischen Bewusstseins.

Verdeckte Operationen Analysieren

Man muss vorsichtig bei der Analyse von Ereignissen sein, bei denen man geheime Manipulation durch die Imperialisten vermutet. Das Verbreiten imperialistischer Lügen, sei es auch unbeabsichtigt, dient letztendlich nur der Stärkung des Imperialismus. Da es in der Natur von imperialistischen verdeckten Operationen und imperialistischer Propaganda liegt, solche Operationen zu vertuschen, kann man leicht zu fehlerhaften Schlüssen gelangen, ohne sorgfältig alle Fakten, Beweise und Argumente zu betrachten, die zur Erklärung des Ereignisses hervorgebracht wurden. Man kann sehr leicht in die Falle der Akzeptanz einer zwar einfachen aber dennoch falschen Erklärung tappen, da diese auf den ersten Blick Sinn zu machen scheint aber bei genauerer Betrachtung nicht in der Lage ist, wichtige Fakten zu erklären. Man kann sehr leicht, aus Faulheit oder Frustration, die differenzierten Argumente einiger Verschwörungstheoretiker, die tatsächlich die vorhandenen Beweise sinnvoll verwenden, abweisen.

Man muss an die Vielzahl von Wegen denken, auf denen Beweise gefälscht oder manipuliert werden können, wenn man versucht, ein akkurates Verständnis von imperialistischen verdeckten Operationen zu etablieren. Man muss an die Vielzahl von Wegen denken, auf denen die imperialistischen Medien und Geheimdienste die Massen psychologisch manipulieren. Natürlich sollte man eine Untersuchung immer mit der Frage cui bono (wer profitiert?) beginnen. Diese Frage sollte nicht nur für Individuen, sondern auch für Klassen gestellt werden. Es ist ein wichtiger Indikator für eine imperialistische verdeckte Operation, wenn die Unternehmensmedien die Diskussion gewisser Fakten und Beweise meiden, während sie eine Diffamierungskampagne gegen jene führen, die ehrliche Fragen stellen und versuchen, einen logischen und kohärenten Vorgang der Ereignisse zu rekonstruieren. Diese Verhaltensweise, das meiden von Kernfragen, sollte Misstrauen in jedem wecken, der ernsthaft an der Wahrheit interessiert ist.

Aufgrund der Natur von verdeckten Operationen sind die verfügbaren Informationen manchmal nicht ausreichend, um der wahren Natur eines Ereignisses auf die Spur zu kommen. Andere Male ist die Wahrheit zu offensichtlich – vor der Nase versteckt[60] – aber von Falschinformationen verschleiert. Auf jeden Fall müssen echte Wissenschaftler ehrlich darüber sein, was bekannt und was unbekannt ist; andernfalls sind sie keine Wissenschaftler, sondern Dogmatiker. Ansprüche auf Wahrhaftigkeit geltend zu machen, ohne ausreichend Beweise zu haben, ist ein Fehler. Es ist ein weit verbreiteter Fehler, den echte Linke und Revolutionäre vermeiden sollten. Etwas zu verwerfen, nur weil es beim ersten Mal hören seltsam oder unwahrscheinlich klingt, ist auch ein Fehler, da imperialistische verdeckte Operationen aufgrund ihrer Täuschung und ihrer außergewöhnlichen Verdorbenheit oft einen extrem seltsamen und verächtlichen Charakter annehmen können. Es ist unmöglich, imperialistische verdeckte Operationen ohne Geduld und ohne eine vorsichtige Beurteilung der Fakten zu verstehen. Wie immer ist es notwendig, die Interaktion der Klassenkräfte innerhalb und um ein Ereignis herum zu untersuchen, um seine Bedeutung innerhalb des Klassenkampfs und seine politischen Auswirkungen ganz zu verstehen.

Es ist wichtig, immer das Prinzip “Wer eine Sache nicht studiert, hat kein Recht mitzureden” hochzuhalten.[61] Diejenigen, die behaupten, die richtige Sichtweise zu haben, während sie ihre mangelnde Recherche zur Schau stellen, machen sich idealistischer Fehler und der Teilnahme an der bourgeoisen Kultur des Individualismus und des Geltungsdrangs, einer Kultur der Dummheit und der Selbstgerechtigkeit, einer Kultur des Dogmas und der Unwissenschaftlichkeit schuldig. Ihr Mangel an akkurater Analyse führt die Arbeiterklasse in die falsche Richtung. Wahre Revolutionäre sollten solche Fehler vermeiden, denn wahre Revolutionäre sind Marxisten und Marxisten sind Materialisten.

Fazit

“[D]ie Diktatur der Bourgeoisie [ist] eine geheime, verkappte Diktatur […], die hinter den Kulissen arbeitet und, um die Massen zu betrügen, irgendeines schönen Mäntelchens bedarf. […] Daraus aber geht hervor, dass unsere bürgerlichen Diktatoren versuchen werden, die für das Land lebenswichtigsten Fragen, wie zum Beispiel die Frage von Krieg und Frieden, hinter dem Rücken der Massen und ohne die Massen, durch eine Verschwörung gegen die Massen zu entscheiden.”

– J.W. Stalin, “Die Regierung der bürgerlichen Diktatur”[62]

Die Kapitalisten und Imperialisten machen nicht all ihre Pläne den Massen zugänglich; andererseits machen sie im Geheimen Politik, weg von den Massen, da sie gegen die Interessen der Massen ist. Jeder Sitzungssaal eines Unternehmens ist eine Verschwörung gegen die Arbeiter, eine Verschwörung, um sie auszubeuten. Jeder Planungsraum eines imperialistischen Militärs ist eine Verschwörung gegen die Armen der Welt, gegen die ausgebeuteten Nationen. Die Unternehmen, die Militär- und die Geheimdienstbehörden des Imperialismus existieren, um den Interessen der imperialistischen Bourgeoise zu dienen und dabei arbeiten sie oft zusammen, um Geheimoperationen krimineller Natur auszuführen. Die Imperialisten sind hochorganisiert und raffiniert in ihrer Nutzung von Propaganda und verdeckten Operationen gegen die Arbeiterklasse. Kategorisch alle Verschwörungstheorien als verrückten Unsinn abzustempeln, bedeutet törichterweise die Existenz von echten Verschwörungen, die in der Geschichte stattfanden, was von vielen Marxisten, wie Marx selbst, untersucht wurde, zu leugnen.

Die Verantwortung für die imperialistischen Verbrechen liegt bei den Imperialisten, ihren Agenten und ihren Unterstützern. Jene, welche die Lügen des Imperialismus nachplappern, sind zu einem gewissen Grad mitschuldig an diesen Verbrechen. Einen Fehler zu machen und eine Lüge zu glauben ist eine Sache; aber es ist etwas ganz anderes, wenn man konsequent die Lügen von gut bekannten Lügnern wiederholt. Ein Sprichwort sagt: “Wer zweimal auf denselben Trick hereinfällt, ist selber schuld.” Die Kapitalisten und Imperialisten haben sich zweifellos als Lügner, Mörder und Diebe erwiesen, und dennoch wiederholen viele innerhalb der Arbeiterklasse (und in den imperialistischen Ländern mit überwältigender Mehrheit) weiterhin ihre Lügen als Wahrheit. Das ist inakzeptabel.

Damit sich die Arbeiterklasse befreien kann, muss sie ein Bewusstsein für die Lügen, Täuschungen und Pläne der imperialistischen Bourgeoisie entwickeln. Die moralische und intellektuelle Entartung der Massen in den bürgerlichen Ländern ermöglicht es der imperialistischen Bourgeoisie, ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die Erde fortzusetzen. Es ist gegen die Interessen der überausgebeuteten Arbeiter in den armen Ländern, eine derart degenerierte Mentalität anzunehmen, aber viele tun dies trotzdem, weil die bürgerliche Kultur durch den Imperialismus exportiert wird.[63]

Leading-Light-Kommunisten müssen ihr Bestes tun, um die Entwicklung einer Kultur der Intelligenz, des analytischen Denkens, der Bescheidenheit, der Integrität und der harten Arbeit, einer revolutionären Neuen Kultur, die die bürgerliche Kultur ersetzt, anführen. Die Entwicklung eines angemessenen Verständnisses der imperialistischen Manipulation und Täuschung ist ein notwendiger Bestandteil der Entwicklung dieser Neuen Kultur. Die Neue Kultur wird die Grundwerte und sozialen Gewohnheiten einer Neuen Macht, einer sozialistischen Organisation der Gesellschaft, liefern, welche die Arbeiterklasse aufbauen muss, um die alte bürgerliche Gesellschaft zu ersetzen. Das Verstehen und Lehren der Wahrheit über imperialistische verdeckte Operationen im Kontext des Klassenkampfs wird der globalen Arbeiterklasse helfen, das notwendige revolutionäre Bewusstsein zu entwickeln, um den Sieg zu erringen und einen dauerhaften Sozialismus aufzubauen.

Lasst die Wahrheit vorangehen, Genossen! Vorwärts!

Fußnoten

1 von uns frei übersetzt aus dem Englischen ins Deutsche

Anmerkungen

  1. Wladimir Lenin. “Der Achtzehnte Juni” Gesammelte Werke, Bd. 25. S. 101. Online: http://ciml.250x.com/archive/lenin/german/lenin_gesammelte_werke/lw25_001.pdf
  2. Sun Tzu. The Art of War, Ch. 1: “Laying Plans.” Online: http://www.literatureproject.com/art-of-war/1-art-war.htm
  3. Madsen, Wayne. “The Major Purveyor of ‘Fake News’ is the CIA-Corporate Complex.” Strategic Culture, 28 Nov. 2016. Online: https://www.strategic-culture.org/news/2016/11/28/major-purveyor-fake-news-cia-corporate-complex.html
  4. Tracy, James F. “CIA Document 1035-960: Foundation of a Weaponized Term.” Memory Hole, 20 Jan. 2013. Online: http://memoryholeblog.com/2013/01/20/cia-document-1035-960-foundation-of-a-weaponized-term/
  5. Cunningham, Finian. “Ukraine, Korea, Syria, Iran… Falsifying History is Uncle Sam’s Way to War.” Strategic Culture, 22 Apr. 2017. Online: https://www.strategic-culture.org/news/2017/04/22/ukraine-korea-syria-iran-falsifying-history-uncle-sam-way-war.html
  6. “5 Confirmed False Flag Operations and How to Spot Them in the Future.” Anti-Media, 14 July 2015. Online: http://theantimedia.org/5-confirmed-false-flag-operations/
  7. Karl Marx. Der Bürgerkrieg in Frankreich. Werke, Bd. 17, 1962, Berlin/DDR. Online: https://www.marxists.org/deutsch/archiv/marx-engels/1871/05/teil4.htm
  8. Karl Marx. Der Bürgerkrieg in Frankreich. Werke, Bd. 17, 1962, Berlin/DDR. Online: https://www.marxists.org/deutsch/archiv/marx-engels/1871/05/teil2.htm
  9. Wladimir Lenin. “Brief an die Petrograder Stadtkonferenz” Gesammelte Werke, Bd. 26. S. 132. Online: http://ciml.250x.com/archive/lenin/german/lenin_gesammelte_werke/lw26_001.pdf
  10. Sayers, Michael und Kahn, Alfred. Die große Verschwörung. Verlag Volk Welt, Berlin, 1953, S. 49. Online: http://ciml.250x.com/archive/trotskyism/german_trotskyism/die_grosse_verschwoerung_sayers_kahn.pdf
  11. Joseph Stalin. Geschichte der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki) , Kap. 12. Verlag für fremdsprachige Literatur, Moskau, 1939. Online: http://ciml.250x.com/archive/cpsu/german/stalin_geschichte_der_kpdsu_b_kurzer_lehrgang_1938/kapitel_12-1.html
  12. Mao Tse-tung. “Für eine grundlegende Verbesserung der finanziellen und ökonomischen Situation des Staates kämpfen” Ausgewählte Werke, Bd. 5. Online: http://www.infopartisan.net/archive/maowerke/MaoAWV_023_030.htm
  13. Chossudovsky, Michel. “Who is Behind ‘Fake News’? Mainstream Media Use Fake Videos and Images.” Global Research, 26 January 2018. Online: https://www.globalresearch.ca/who-is-behind-fake-news-mainstream-media-use-fake-videos-and-images/5557580
  14. “Compartmentalization (information security).” Military Wiki. Online: http://military.wikia.com/wiki/Compartmentalization_(information_security)
  15. Buesing, Summer. “10 Of The Highest Earning News Anchors.” TheRichest. Online: https://www.therichest.com/rich-list/nation/10-of-the-highest-earning-news-anchors/
  16. Blum, William. Killing Hope: U.S. Military and CIA Interventions Since World War II. Common Courage Press, 1995. Print.
  17. Potash, John. Drugs as Weapons Against Us. TrineDay, 2014. Print.
  18. Richardson, Valerie. “Democratic Heads Roll After Video Shows Agitators Planted at Trump Rallies.” The Washington Times, 18 Oct. 2016. Online: https://www.washingtontimes.com/news/2016/oct/18/undercover-video-shows-democrats-saying-they-hire-/
  19. Ahmed, Nafeez. “The Pentagon Plan to ‘Divide and Rule’ the Muslim World.” Middle East Eye, 3 Apr. 2015. Online: http://www.middleeasteye.net/columns/pentagon-plan-divide-and-rule-muslim-world-1690265165
  20. Blum, Killing Hope.
  21. Wabash, Robert. “The 13 Most Evil US Government Human Experiments.” War Is Crime, 8 Aug. 2012. Online: http://wariscrime.com/new/the-13-most-evil-us-government-human-experiments/
  22. Wladimir Lenin. “Brief an die englischen Arbeiter” Gesammelte Werke, Bd. 31. S.130. Online: http://ciml.250x.com/archive/lenin/german/lenin_gesammelte_werke/lw31_001.pdf
  23. Constantine, Alex. “Tales from the Crypt: The Depraved Spies and Moguls of the CIA’s Operation MOCKINGBIRD.” Constantine Report, 5 Feb. 2010. Online: http://www.constantinereport.com/tales-from-the-crypt-the-depraved-spies-and-moguls-of-the-cias-operation-mockingbird/
  24. Tanner, Judy. “We Need Another Chilcot Inquiry – This Time Into Syria.” Activist Post, 25 Jan. 2018. Online: https://www.activistpost.com/2018/01/we-need-another-chilcot-inquiry-this-time-into-syria.html
  25. Parenti, Michael. “Imperialism 101.” Against Empire. San Francisco: City Lights, 1995. Print. Available online at: http://www.michaelparenti.org/Imperialism101.html
  26. Martinson, Sue Ann. “Psychological Warfare.” Reader Supported News, 5 Dec. 2016. Online: https://readersupportednews.org/pm-section/21-21/40638-psychological-warfare
  27. Dreyfuss, Emily. “Want to Make a Lie Seem True? Say It Again. And Again. And Again.” Wired, 11 Feb. 2017. Online: https://www.wired.com/2017/02/dont-believe-lies-just-people-repeat/
  28. Watkins, Tate. “Kony 2012’s Old-Fashioned War Propaganda.” Reason, 14 Mar. 2012. Online: http://reason.com/archives/2012/03/14/kony-2012s-old-fashioned-war-propaganda
  29. Sudborough, Gary. “Unfounded Assumptions, Elections and Propaganda.” Indybay, 8 Dec. 2004. Online: https://www.indybay.org/newsitems/2004/12/08/17088331.php
  30. Molander , Roger C., Andrew S. Riddile, and Peter A. Wilson. “Strategic Information Warfare: A New Face of War.” RAND Corporation, 1996. Online: https://www.rand.org/pubs/monograph_reports/MR661/index2.html
  31. Young, Judith H. “Psychological Control: States of Mental Disempowerment Part II: Deconstructing the Power of the Global Elite.” Global Research, 25 Oct. 2008. Online: http://www.globalresearch.ca/psychological-control-states-of-mental-disempowerment
  32. Bernays, Edward. Propaganda. 1928. Online: http://www.historyisaweapon.org/defcon1/bernprop.html
  33. Kennedy, Candice. “L.A. Businesses Attract New Customers with Hypnotic Marketing Techniques.” Newswire, 11 April 2014. Online: https://newswire.net/newsroom/pr/00081251-l-a-businesses-attract-new-customers-with-hypnotic-marketing-techniques.html
  34. Rossen, Jake. “7 Sneaky Subliminal Messages Hidden in Ads.” Mental Floss, 12 Aug. 2015. Online: http://mentalfloss.com/article/67223/7-sneaky-subliminal-messages-hidden-ads
  35. Arnett, Marissa. “Examples of Subliminal Messages.” Sexual Subliminal Messages in Advertising, 28 Apr. 2015. Online: https://subliminalmedia.wordpress.com/2015/04/28/examples-of-subliminal-messages/
  36. Safire, William. “The Farewell Dossier.” New York Times, 2 Feb. 2004. Online: https://www.nytimes.com/2004/02/02/opinion/the-farewell-dossier.html
  37. Parry, Robert. “The New York Times Revamps Its False Ukraine Narrative.” Consortium News, 26 June 2014. Online: https://consortiumnews.com/2014/06/26/nyt-revamps-its-false-ukraine-narrative/
  38. Curtin, Edward. “The Blatant Conspiracy behind Senator Robert F. Kennedy’s Assassination.” 5 June, 2018, Dissident Voice. Online: https://dissidentvoice.org/2018/06/the-blatant-conspiracy-behind-senator-robert-f-kennedys-assassination/
  39. Morgan, Rowland. “Barbara Olson’s Call from Flight 77 Never Happened.” Aldeilis.net, 2 Dec. 2004. Online: https://aldeilis.net/english/barbara-olsons-call-from-flight-77-never-happened/
  40. “Selective Leaks Of The #PanamaPapers Create Huge Blackmail Potential.” Moon of Alabama, 4 Apr. 2016. Online: https://www.moonofalabama.org/2016/04/selected-leak-of-the-panamapapers-creates-huge-blackmail-potential.html
  41. “There Are Now So Many Admissions by Government Officials of False Flag Terror that Only the Willfully Ignorant Still Doubt the Reality of the Concept.” Washington’s Blog, 17 Dec. 2017. Online: http://washingtonsblog.com/2017/12/70416.html
  42. Cohen, Mitchel. “How Bush Sr. Sold the Gulf War.” Counterpunch, 28 Dec. 2002. Online: https://www.counterpunch.org/2002/12/28/how-bush-sr-sold-the-gulf-war/
  43. Unruhe, Jason. “Crisis Actors Exposed in Syria for US Imperialism.” Maoist Rebel News, 5 Nov. 2016. Online: https://www.youtube.com/watch?v=Fe7GzncqH4k
  44. “Mediafail: Anchors Fake It With a Greenscreen.” Boston Herald, 6 Dec. 2013. Online: https://www.youtube.com/watch?v=7efMCb-uJzs
  45. Winsor, Ben. “Discovery Is Becoming More And More Ridiculous With Its Fake Documentaries.” Business Insider, 18 Sept. 2014. Online: https://www.businessinsider.com/discovery-channels-fake-documentaries-2014-9
  46. “Bush: Don’t Wait for Mushroom Cloud.” Speech by George W. Bush, 7 Oct. 2002. Transcript on CNN, posted 8 Oct. 2002. Online: http://edition.cnn.com/2002/ALLPOLITICS/10/07/bush.transcript/
  47. “Propaganda and Its Techniques.” Mind Over Media, 2015. Online: http://propaganda.mediaeducationlab.com/techniques/
  48. Jacobson, Ben. “How To Leverage Emotional Trigger Words in Content Marketing.” Lean Labs, 17 Sept. 2014. Online: https://www.lean-labs.com/blog/leverage-emotional-trigger-words-content-marketing
  49. “12 Million Americans Believe Reptilians Are Running U.S. Government.” Science Vibe, 6 July 2017. Online: http://sciencevibe.com/2017/07/06/alien-conspiracy-reptilians-are-running-u-s-governmentheres-how-to-spot-them/
  50. Sweeney, Michael H. “Twenty-Five Ways To Suppress Truth: The Rules of Disinformation.” Exit Support Network, June 2001. Online: http://www.exitsupportnetwork.com/artcls/mindctrl/disinfo.htm
  51. Sweeney, “Twenty-Five Ways…”
  52. Anderson, Tim. “War and the Myth of ‘Neutral’ Reporting.” American Herald Tribune, 5 Nov. 2018. Online: https://ahtribune.com/culture-media/2596-war-myth-of-neutral-reporting.html
  53. Bramhall, Stuart Jeanne. “Does the CIA Fund Both the Right and the Left?” OpEdNews, 16 April 2011. Online: https://www.opednews.com/articles/1/Does-the-CIA-Fund-Both-the-by-Dr-Stuart-Jeanne-B-110416-54.html
  54. “Noam Chomsky Slams 9/11 Truthers.” RT, 26 Nov. 2013. Online: https://www.rt.com/usa/noam-chomsky-911-truthers-342/
  55. Higdon, Nolan. “Disinfo Wars: Alex Jones’ War on Your Mind.” Project Censored, 26 Sept. 2013. Online: https://www.projectcensored.org/disinfo-wars-alex-jones-war-mind/
    See also: Marcotte, Amanda. “The Conspiracy Convention: Alex Jones and the Fringe Right Get Their Cleveland Spotlight.” Salon, 19 July 2019. Online: https://www.salon.com/2016/07/19/the_conspiracy_convention_alex_jones_and_the_fringe_right_get_their_cleveland_spotlight/
  56. Higdon, “Disinfo Wars…”
  57. Murphy, Meghan. “#WeAreTheLeft: The Day Identity Politics Killed Identity Politics.” Feminist Current, 14, July 2014. Online: http://www.feministcurrent.com/2016/07/14/day-identity-politics-killed-identity-politics/
  58. Marcotte, Amanda. “How Right Wing Conspiracy Theories Grow: Mainstream Pundits Give Them Power.” Salon, 1 Mar. 2018. Online: https://www.salon.com/2018/03/01/how-right-wing-conspiracy-theories-grow-mainstream-pundits-give-them-power/
  59. Parenti, Michael. “Conspiracy and Class Power.” Speech given in 1993. Online: https://archive.org/details/MichaelParentiConspiracyANDClass
  60. “Quoted: Anderson Cooper On His CIA Internship.” Washington Post, 20 Oct. 2013. Online: https://www.washingtonpost.com/news/reliable-source/wp/2013/10/20/quoted-anderson-cooper-on-his-cia-internship
  61. Mao Tse-tung. “Gegen die Buchgläubigkeit”. 1930. Online: www.trend.infopartisan.net/trd0917/t180917.html
  62. Joseph Stalin, “Die Regierung der bürgerlichen Diktatur”, Werke, Bd. 3, S.168. Online: http://ciml.250x.com/archive/stalin/german/stalinwerke_03.pdf
  63. Petras, James. “Cultural Imperialism in the Late 20th Century.” Global Policy Forum, Feb. 2000. Online: https://www.globalpolicy.org/component/content/article/154/25597.html

Leave a Reply