Zum Jahrestag der Bolschewistischen Revolution

image_pdf

world_october_revolution_poster-1Zum Jahrestag der Bolschewistischen Revolution
(llco.org)

Am 7. November 2011 ist der 94. Jahrestag der Bolschewistischen Revolution. Wir feiern heute den großen Durchbruch des ersten erfolgreichen und langfristigen Sieges des Proletariats. Es hat schon vor 1917 Revolutionen gegeben, aber sie waren nicht imstande, die Macht erfolgreich aufrechtzuerhalten. Sie wurden schnell wieder von der Konterrevolution niedergeschlagen. Die Bolschewistische Revolution hat jedoch drei Jahrzehnte Bestand gehabt, bevor sie schließlich ebenfalls definitiv niedergerungen wurde. Die Bolschewistische Revolution war der Höhepunkt der ersten großen Welle der proletarischen Revolutionen. Werfen wir einen Blick auf einige Errungenschaften der Sowjetunion:

  1. Der erste proletarische Staat. Lenin sagte, dass ohne politische Macht alles eine Illusion sei. Zum ersten Mal in der Geschichte konnte unsere Klasse die Eroberung der Staatsmacht sichern. Statt als Werkzeug der Reaktionäre, um die Menschen zu unterdrücken, wurde der Staat genutzt, um die Konterrevolutionäre niederzuhalten und die Revolution vorwärtszutreiben. Von der herrschenden Höhe der politischen Macht aus konnten wir die Neugestaltung der ganzen Gesellschaft beginnen.
  2. Die erste erfolgreiche Planwirtschaft. Die Sowjetunion war der erste Versuch des Proletariats, eine organisierte Wirtschaft zu schaffen, die dem Volk dienen würde. Sie war der erste Versuch, eine Wirtschaft zu schaffen, in der die Unterdrückten nicht der Gnade der gnadenlosen Marktkräfte ausgeliefert waren. Das Proletariat und die Unterdrückten entkamen der Anarchie der Produktion, Kapitalismus genannt. Stattdessen wurde die Produktion unter die Kontrolle des Staates und der proletarischen Partei gebracht.
  3. Der große Sprung. Unter der proletarischen Führung entwickelte sich die Sowjetunion von der unterentwickelten Provinz zur modernen Großmacht, welche dem Imperialismus auf der Weltbühne zu trotzen vermochte. Unter der Zarenherrschaft sind nur wenige Städte industrialisiert worden. Unter der Führung unserer Klasse wurde ein ganzes Land modernisiert. Sogar das Atom wurde bezwungen. Die Sowjetunion wurde das zweitmächtigste Land der Welt.
  4. Der Sieg über den Faschismus. Während dem Zweiten Weltkrieg hatte die Sowjetunion 26 Millionen Opfer zu beklagen, mehr Verluste als alle anderen Länder zusammen. Der Große Vaterländische Krieg gegen den Faschismus war ein Volkskrieg gegen den Faschismus. Es waren die sowjetische Völker, welche die Frontkämpfer bildeten im Kampf gegen Hitler und seine widerliche rassistische Ideologie. Hätte es die Sowjetunion nicht gegeben, wären Hitlers Truppen bis an den Pazifik marschiert. Die Faschisten hätten den Zweiten Weltkrieg gewonnen und mit Osteuropa und Asien dasselbe gemacht, was die USA mit der indigenen Bevölkerung gemacht haben. Hitler hat bekanntermaßen den Genozid und die „Manifest-Destiny“-Doktrin der USA als seine Vorlage benutzt. Die Sowjetunion, ihre Rote Armee und unsere Partei konnten die völkermörderische Armee von Hitler aufhalten.
  5. Eine neue proletarische Kultur. Die alte Kultur begünstigte Rassismus, Chauvinismus, Sexismus, Privilegien und Ungleichheit. Zum ersten Mal in der Geschichte hatten die Ausgebeuteten und Unterdrückten die Kontrolle über die Kunst und die Medien. Eine neue Kultur wurde geboren, um Friedfertigkeit, Gleichheit und Selbstbestimmung zu fördern. Unsere Kunst und unsere Musik wurden rund um die Welt gesehen und gehört.
  6. Die Weiterentwicklung und Verbreitung der revolutionären Wissenschaft. Die Bolschewistische Revolution hat unser Verständnis der revolutionären Wissenschaft weiterentwickelt. Aus der bolschewistisch revolutionären Erfahrung heraus hat Lenin seine Theorie des Staates, der Doppelherrschaft, der Vorhutpartei, der Selbstbestimmung der Völker entwickelt. Durch die bolschewistische Erfahrung wurde der Marxismus zum Marxismus-Leninismus. Die revolutionäre Wissenschaft wurde auf eine völlig neue Stufe gebracht. Der Marxismus-Leninismus war die zweite Stufe der revolutionären Wissenschaft. Die Revolution verbreitete die revolutionäre Wissenschaft über den ganzen Globus; sie verbreitete den Marxismus-Leninismus. Ein Land, welches sich über einen Sechstel der Landmasse der Erde erstreckte, war nun frei und diente als Stützpunktgebiet, um unsere Wissenschaft und die Revolution auf der ganzen Welt zu verbreiten. Der Beitrag von Lenin wurde zum Kernstück des Marxismus von heute, dem Kommunismus des Leitenden Lichts.

Die Sowjetunion war nicht perfekt. Unsere Revolution in der Sowjetunion haben wir an die Konterrevolution verloren. Eine neue Kapitalistenklasse ist entstanden und hat unsere großen Errungenschaften wieder zunichtegemacht; nach dem Zweiten Weltkrieg konnten sie ihre Konterrevolution dann endgültig festigen. Aber nicht alles war verloren. Die erste große Welle der Revolution hat eine zweite entfesselt. Unter der maoistischen Führung kam die chinesische Revolution sogar noch weiter. Wir müssen von der Vergangenheit lernen und uns verbessern, so dass wir es das nächste Mal besser machen können. Trotz ihren Fehlern kann uns die sowjetische Erfahrung auch heute noch vieles beibringen.

In der heutigen Zeit sind die Menschen demoralisiert. Sie können keinen Ausweg aus dem Irrsinn des Kapitalismus-Imperialismus finden: Armut, Hunger, Krieg, Ungleichheit, Chauvinismus, Rassismus, nationale Unterdrückung, Patriarchat, ökologische Katastrophe. Die große Mehrheit der Menschheit hungert in der Dritten Welt, während die Erste Welt fett wird. Eine Minderheit lebt auf Kosten der großen Mehrheit. Der Imperialismus erklärt den Kommunismus für tot, dass die Geschichte an ihrem Ende angekommen sei. Sie sagen, Sozialismus und Kommunismus seien unmöglich. Wir antworten, indem wir auf die Geschichte verweisen. Die Sowjetunion war ein strahlendes Licht, trotz ihren Fehlern. Sie repräsentierte Hoffnung für die Menschen überall auf der Welt. Ihre Existenz beweist, dass eine andere Welt möglich ist. Es ist möglich, dass die Menschen über ihr eigenes Leben bestimmen können. Ausbeutung und Unterdrückung sind nicht die einzige Art zu leben. Kommunisten standen schon immer in der ersten Reihe im Ringen um eine bessere Welt. Wir sind die Leitenden Lichter und zeigen den Ausweg aus dem Irrsinn.