Zum historischen Materialismus

image_pdf

Parthenon-Greece-300x199Zum historischen Materialismus

(deutsch.llco.org)

„Der historische Materialismus ist ein von Marx entwickelter Ansatz zur Untersuchung der Gesellschaft. Marx führte gesellschaftliche Veränderungen, Verhaltensweisen und Kultur auf ihre materiellen Ursprünge zurück. Um die Gesellschaft, potenzielles Gruppenverhalten und Kultur zu verstehen, muss man wissen, wie Macht und Wirtschaft organisiert sind. Die Gesellschaft muss als ein Gefüge aus Machtverhältnissen und Produktivkräften verstanden werden. Der historische Materialismus erklärt nicht nur die Gesellschaft, er kann uns auch bei unserer organisatorischen Arbeit und selbst in unserem persönlichen Leben weiterhelfen. Am Schluss des Manifests führt Marx die Fehler innerhalb der Bewegung seiner Zeit auf ihre Klassenherkunft zurück. In „Über die Berichtigung falscher Ansichten in der Partei“ zeigt Mao, wie Unstimmigkeiten innerhalb der revolutionären Arbeit ihren Ursprung in der Klasse haben. Wir können noch weiter gehen. Auch die Probleme in unserem persönlichen Leben und unserem individuellen Verhalten können auf die materielle Verhältnisse in der Gesellschaft zurückgeführt werden. Disziplinlosigkeit, Depression, die ganze Bandbreite der emotionalen Reaktionen, all das kann zum größten Teil auf gesellschaftliche Bedingungen zurückverfolgt werden.

Eine Revolution zu führen, bedeutet, dass wir uns selbst revolutionieren müssen. Es bedeutet, wir müssen die gesellschaftliche Manipulation überwinden. Für die Mehrheit der Dritten Welt bedeutet es, sich im Interesse der sie umgebenden Gesellschaftskräfte zu verbünden. Für die Ausgebeuteten und Unterdrückten in der Dritten Welt bedeutet es, Klassenbewusstsein zu entwickeln. Im Gegensatz bedeutet es für die Wenigen in der Ersten Welt, die für die Menschheit eintreten, sich radikal von den eigenen Klasseninteressen zu lösen. Es bedeutet, sich von der Gesellschaft der Ersten Welt, von deren Geiz, Egoismus und Faulheit zu lösen. Es gibt einen alten revolutionären Spruch: „Kämpfe gegen dich, bekämpfe den Revisionismus.“ Wir müssen unser altes Ich beseitigen. Wir müssen ein neues erschaffen. Wir müssen Leitende Lichter werden! Wir müssen bereit sein, für die Revolution zu sterben, aber auch für sie zu leben!“ – Leitendes Licht